Startseite |  Kontakt |  Impressum 
Sie sind hier: Wo in Deutschland? > Rheinland-Pfalz > Mehr von uns > 

Prävention

Neben der Hilfe für Betroffene ist die Prävention eine wichtige Aufgabe.

Prävention ist eine wichtige Aufgabe

Wir wollen Kinder stark machen. Das Selbstbewusstsein der Heranwachsenden zu fördern, ist ein wichtiges Ziel der präventiven Arbeit von pro familia.

Mit professioneller, einfühlsamer Begleitung der Heranwachsenden arbeiten wir präventiv auch gegen sexuelle Gewalt – landesweit.

Sexualpädagogik

Je nach Teamzusammensetzung halten unsere Beratungsstellen folgendes Beratungsangebot vor:

  • Schulische und außerschulische Veranstaltungen zu Themen wie Freundschaft, Liebe, Sexualität, Verhütung, HIV/ Aids, etc. unter Berücksichtigung kulturell geprägter Aspekte von Sexualität, Geschlechterrolle und der Geschlechterbeziehung
  • Sexualpädagogische Veranstaltungen für Menschen mit Behinderungen, deren Angehörige und MitarbeiterInnen von Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
  • Fortbildungsveranstaltungen für MultiplikatorInnen: ErzieherInnen, LehrerInnen, SozialpädagogInnen und SozialarbeiterInnen
  • Veranstaltungen für interessierte Erwachsene zu sexualpädagogischen Themen, z.B. Elternabende/ Veranstaltungen für Eltern zu sexualpädagogischen Themen
  • Verleih von Fachbüchern und sexualpädagogischen Materialien (z.B. Verhütungsmittelkoffer)
  • Sexualpädagogische Projekte wie z.B. "Elternschaft lernen"
  • Online-Beratung unter www.sexundso.de
Sexualberatung

Je nach Teamzusammensetzung halten unsere Beratungsstellen folgendes Beratungsangebot vor:

  • Beratung bei sexualisierter Gewalt
  • Beratung bei sexuellen Funktionsstörungen
  • Beratung zu Sexualität in allen Lebensphasen
  • Beratung bei Fragen zur sexuellen Orientierung
  • Beratung zu juristischen Fragen bei Trennung und Scheidung
  • Beratung bei partnerschaftlichen und psychologischen Konflikten
  • Beratung für Menschen mit Behinderungen für eine selbstbestimmte Sexualität
  • Beratung bei Partnerproblemen während der Schwangerschaft oder nach einer Entbindung

Für nähere Informationen über unser Beratungsangebot wenden Sie sich bitte an eine unserer Beratungsstellen oder direkt an die Landesgeschäftsstelle.

Online-Beratung "Sexundso"

Online-Beratung Sexundso

Mit der Online-Beratung www.sexundso.de bieten wir insbesondere Mädchen und Jungen eine niedrigschwellige Möglichkeit, sich professionellen sexualpädagogischen Rat zu holen.

Im Schutze der Anonymität können sie ihr Unwissen ohne Scheu eingestehen und alle Fragen stellen, die sie bewegen.

In Krisensituationen, wie z.B. der Angst, schwanger zu sein, oder bestehender Schwangerschaft, erhalten sie schnell professionellen Rat, wie sie mit der schwierigen Situation umgehen und sich vor Ort Unterstützung holen können.

Projekt "Elternschaft lernen"

Zielgruppe dieses Jugendprojektes sind die Abschlussklassen der unterschiedlichen Schultypen bzw. der Berufsschulen. In Projektwochen wird den Jugendlichen eine intensive Auseinandersetzung mit der Rollenerfahrung als Mütter und Väter ermöglicht. Begleitend werden Themen rund um Elternschaft und Erziehung besprochen.

Projekt Elternschaft lernen
Projekt Elternschaft lernen

Jedes Projekt wird von zwei MitarbeiterInnen (möglichst Frau und Mann) durchgeführt und ist mit einer intensiven Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung verbunden, bei der die Jugendlichen, Eltern und Lehrkräfte einbezogen sind. Die Teilnahme erfolgt ausschließlich auf freiwilliger Basis.

Zu dem Projekt gehört der Einsatz von Babysimulatoren.

Dies sind computergesteuerte Puppen, die nach Tagesplänen echter Säuglinge eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung erforderlich machen: Füttern, Aufstoßen, Windel wechseln, im Arm wiegen usw. Eine intensive Begleitung steht den Jugendlichen bei Problemen oder Krisensituationen mit den „Baby-Simulatoren“ zur Verfügung.

Wir möchten Jugendlichen eine positive Einstellung zu Kindern vermitteln und sie befähigen, Elternschaft als einen bedeutenden Lebensabschnitt zu würdigen. Sie sollen erkennen, welche Verantwortung die Erziehung von Kindern bedeutet, welche Möglichkeiten, aber auch Probleme mit Elternsein verbunden sind. Wir möchten ihnen die Möglichkeit geben, Erziehungsstile zu reflektieren, um so adäquates Verhalten für die förderliche Entwicklung des Kindes kennen zu lernen. Wir wollen aber auch vermitteln, dass auftretende Probleme in Erziehung und Familienleben keine Folge individuellen Unvermögens bedeuten, sondern normale Realität von Elternschaft und somit handhabbarer Bestandteil in der Erziehung sind. Dazu gehört z.B. auch die Information über außerfamiliäre Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten.



pro familia Spendenprojekt - Kinder zeigen Zähne | Zentrale Projektleitung | Marienstraße 29-31 | 24937 Flensburg | Telefon: 0800 - 472 86 53